Apfelgelee mit Zimt

Juni 30, 2008


Bereits die Zutaten halten sich in Grenzen:
1/4 l Apfelsaft
165 g Gelierzucker 2:1
eine Winzigkeit Zimt

Naja, und Schraubgläser natürlich. Ein oder zwei reichen (je nach Volumen) aus.



Den kalten Apfelsaft (wichtig ist, dass der Apfelsaft von sich aus schmeckt und sehr aromatisch ist. Das muss kein frisch gepresster sein, der aus dem Laden ums Eck tuts auch.) in einen Topf füllen, den Gelierzucker dazugeben. Auf dem Herd erhitzen, gut rühren.



Eine Winzigkeit Zimt dazugeben.



Derweil im Wasserkocher etwa einen halben Liter Wasser erhitzen. Das Wasser in die sauberen Gläser füllen. Das desinfiziert und wärmt die Gläser vor.



Wenn das Gelee kocht, bildet es erst etwas Schaum. An dieser Stelle noch weiterrühren. Erst, wenn sich der Schaum gesetzt hat, ist es bereit, ...



... in die Gläser gefüllt zu werden. Achtung, natürlich vorher das Wasser ausgießen. Und noch mal Achtung, dafür Topflappen oder dergleichen verwenden, das Glas ist heiß!

Die Gläser zuschrauben und auf den Kopf stellen. Das sorgt dafür, dass die sich abkühlende Luft keine neue Luft von draußen nachziehen kann und ein Unterdruck im Glas entsteht. Das wiederum sorgt für das vertraute "Plopp" beim ersten Öffnen eines Glases.

Nach ca. zwei Stunden ist das Gelee weit genug heruntergekühlt, dass man das Glas in seine normale Position zurückdrehen kann. Dies ist der ideale Zeitpunkt, um es in den Kühlschrank zu stellen. Macht man dergleichen Freitags, gibts zum Wochenende eine aromatische Schleckerei, die zum Beispiel hervorragend zum Frühstücksbrot passt.

Guten Appetit!


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare
Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

 
 

Suche

Kategorien

Kommentare

So, 17.06.2012 15:50
Gefunden habe ich es ja dann dort auch. Erwartet und ge sucht habe ich vorher an dive rsen anderen Stellen, da [...]
Sebastian Bergmann zu Essen ohne Nerv ist wie Zauberei
So, 17.06.2012 15:27
Nette Idee, für mich aber unbr auchbar solange man nicht Ding e wie "Kein Fisch / Keine Meer esfrüchte" konfigurieren kann.
So, 17.06.2012 14:52
Im Bestellprozess kann man sei ne Postleitzahl eingeben, die dann geprüft wird.
So, 17.06.2012 08:53
Schöne Idee. Leider habe ich z iemlich lange gebraucht, bis i ch die Info fand, dass bisher nur in Berlin, Hamburg, [...]
Suse zu Käsekuchen?
Sa, 10.03.2012 07:47
der sieht so hammertoll aus, d en werde ich heute nachbacken! Vielen Dank für das Rezept un d Grüße aus dem Kreis Li [...]

Tags

Archiv

Blog abonnieren